Fußnägel richtig schneiden

Tipps für die korrekte Nagelpflege

Fußnägel schützen die empfindlichen Zehenkuppen vor Verletzungen. Damit Zehennägel ihre Schutzfunktion optimal erfüllen können, ist es wichtig, sie nicht zu vernachlässigen. Denn löst sich der Zehennagel, etwa durch eine zu spät erkannte Pilzinfektion, vom Nagelbett ab, braucht er circa 6 bis 12 Monate um wieder komplett nachzuwachsen. Um Erkrankungen der Nägel vorzubeugen, sollten Fußnägel regelmäßig auf Veränderungen hin kontrolliert und die korrekte Technik beim Schneiden der Fußnägel angewandt werden. Hierbei ist es wichtig, geeignetes Werkzeug zu verwenden.

Das richtige Werkzeug für die Nagelpflege am Fuß

Da Zehennägel dicker als Fingernägel sind, empfiehlt es sich beim Kürzen der Fußnägel, einen Nagelclip oder Nagelknipser – und bei besonders dicken Nägeln eine Nagelzange – zu verwenden. Mit diesen Hilfsmitteln sind die Zehennägel leichter zu schneiden als mit einer Nagelschere. Leben mehrere Personen gemeinsam in einem Haushalt, sollte jede ihr eigenes Nagel-Set besitzen. Das Werkzeug zum Schneiden der Fußnägel mit anderen Personen zu teilen, ohne es vor der Anwendung ausreichend zu desinfizieren, ist nicht empfehlenswert.

Da bei Diabetikern chronische Wunden an den Füßen entstehen können bzw. auch die Wundheilung schlechter sein kann, sollten Diabetiker keine spitzen oder scharfen Werkzeuge verwenden, um ihre Nägel zu schneiden. Besser zur Pflege der Fußnägel geeignet sind Feilen aus Glas oder Feilen mit Sandpapier. Zudem sollten Diabetiker ihre Füße täglich auf Veränderungen prüfen.

Die richtige Form der Fußnägel

Zehennägel sollten nicht rund oder spitz geschnitten werden, sondern müssen immer gerade geschnitten sein. Andernfalls kann der Nagel in die Haut einwachsen. Ein eingewachsener Zehennagel kann sehr schmerzhaft sein und sogar zu einer Nagelbettentzündung führen.

Wichtig ist auch, die Ecken der Fußnägel auf keinen Fall zurückzuschneiden, da Splitter der Nägel zurückbleiben können. Diese können die Haut verletzen. Bakterien und Pilze können dann leicht eindringen. Mit einer Nagelfeile lassen sich Spitzen in den Ecken der Zehennägel ebnen.

Die richtige Länge: Zehennägel nicht zu kurz schneiden

Fußnägel müssen ausreichend lang bleiben und dürfen nicht zu kurz geschnitten werden. Sie dürfen aber auch nicht zu lang sein. Sind die Nägel zu lang oder zu kurz, kann es unter anderem zu folgenden Beschwerden kommen:

  • Sind die Zehennägel zu lang, drücken sie vorne gegen den Schuh. Dies kann schmerzhaft sein.
  • Ist ein Zehennagel hingegen zu kurz geschnitten, kann sich die Zehenkuppe nach oben drücken. Wächst der Nagel nun nach, trifft er vorne auf die Zehenkuppe. Dies kann ebenfalls zu Schmerzen und mit der Zeit sogar zu Verletzungen führen.

Beim Schneiden der Fußnägel ist darum darauf achtzugeben, dass die Zehenkuppen – trotz Zuschnitt – von den Nagelplatten bedeckt bleiben. Der Nagel sollte also so lang sein, dass er mit der Zehenkuppe abschließt.

Zustand der Fußnägel im Auge behalten

Ein korrektes Schneiden der Fußnägel ist eine gute Maßnahme, um Beschwerden wie eingewachsenen Zehennägeln vorzubeugen. Darüber hinaus bietet die regelmäßige Nagelpflege Gelegenheit dazu, die Nägel sowie die Füße genaustens unter die Lupe zu nehmen.

Sind die Nägel etwa brüchig, lässt sich dies auf unterschiedliche Ursachen, beispielsweise auf einen Vitaminmangel, zurückführen. Es könnte aber unter anderem auch ein Hinweis auf eine Pilzinfektion sein. Die Behandlung pilzinfizierter Zehennägel kann mitunter sehr langwierig sein. Hier zeigt sich der Vorteil einer regelmäßigen Fußpflege. Denn bei dieser fällt ein pilzbefallener Nagel – sofern die Symptome des Nagelpilzes bekannt sind – noch rechtzeitig auf, um diese Symptome selbst behandeln zu können, beispielsweise mit dem Emcur® Nagelpilz-Set.

Die Nagelpflege ist nicht selbst durchführbar?

Gestaltet sich die eigene Fußpflege als schwierig, können eventuell Angehörige beim Schneiden der Zehennägel helfen. Diese sollten dabei Handschuhe tragen. Betroffene Personen können sich auch an Fußpfleger wenden. Je nach Zustand der Füße und Zehennägel ist eine kosmetische Fußpflege ausreichend oder eine medizinische Fußpflege beim ausgebildeten Podologen notwendig. 

Folgen falsch gepflegter Fußnägel

Die nachfolgende Auflistung liefert einen groben Überblick über mögliche Folgen falsch gepflegter Zehennägel, stellt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit dar:

  • Entzündungen: An den Ecken abgerundete oder zu kurz geschnittene Zehennägel können zu schmerzhaften Beschwerden führen. Schiebt sich der nachwachsende Zehennagel in den Nagelfalz, entstehen Verletzungen, durch die Bakterien eindringen können. Auf diese Weise kann es zu Entzündungen kommen. Nagelbettentzündungen können zudem dazu führen, dass sich Nägel ablösen.
  • Ablösung des Nagels: Ein sich ablösender Nagel kann die Folge einer Nagelbettentzündung sein. Zu einem Ablösen des Nagels kann es jedoch auch durch eine Infektion mit Nagelpilz kommen. Diese kann das Ergebnis falsch geschnittener Nägel sein. Denn kommt es beispielsweise beim Schneiden zu Verletzungen, können Pilzerreger in die Nägel eindringen.
    Wichtig zu wissen: Nägel können sich auch aufgrund verschiedenster Erkrankungen, wie etwa Diabetes mellitus oder Schilddrüsenerkrankungen, ablösen. Ebenso können sich ablösende Nägel auf einen Eisenmangel hinweisen. Zur Abklärung der Ursache sollten sich betroffene Personen darum an ihren Arzt bzw. ihre Ärztin wenden.

Weitere Themen

Fuß- und Nagelpilz vorbeugen

Was Sie tun können, um Fuß- und Nagelpilz vorzubeugen: Hilfreiche Alltagstipps.

Mehr erfahren

Fußpilz – und jetzt?

So können Sie die Symptome schnell behandeln und eine Ausbreitung von Fußpilz verhindern.

Mehr erfahren

Keine Chance für Fuß- und Nagelpilz-Symptome.

Einfach vorbeugen.
Hygienisch und einfach behandeln.

zu den Produkten