Fuss- und Nagelpilz: vorbeugen statt anstecken

Fuß- und Nagelpilz sind leider weder selten noch ungewöhnlich: In Deutschland hat etwa jeder dritte Erwachsene einmal im Leben mit Fußpilz zu kämpfen und bis zu 12 % der Menschen in Europa leiden an Nagelpilz. Warten Sie deshalb nicht, bis Sie sich angesteckt haben, beugen Sie vor!

Warum ist vorbeugen wichtig?

Pilzerreger können Ihnen fast überall auflauern. Besonders an Orten mit einem feuchtwarmen Klima, wie dem Schwimmbad, der Sauna, Duschen oder Umkleiden beim Sport, begegnen sie Ihnen sehr häufig.

Doch auch Ihr Heim kann zu einem Risikoort werden, wenn Personen aus Ihrer Familie oder näheren Umgebung unter Fuß- oder Nagelpilz leiden. Sie können sich dann leicht infizieren, wenn Sie z.B. Handtücher oder Hausschuhe mit dem Betroffenen teilen und auch schon, wenn Sie barfuß über den Teppich oder die Badezimmermatte laufen.

Was kann ich tun, um vorzubeugen?

Sie können auf viele Dinge achten, um das Ansteckungsrisiko zu senken. Dabei hängt es sehr von Ihrem persönlichen Alltag ab, welche Maßnahmen für Sie sinnvoll sind. Diese grundlegenden Hinweise sollten Sie jedoch immer beachten:

  • Achten Sie auf Hygiene.
  • Teilen Sie mit Personen, die an Fuß- oder Nagelpilz leiden, keine Kleidung oder Handtücher.
  • Vermeiden Sie möglichst auch kleine Verletzungen der Haut und Nägel.

Gibt es Mittel zur Vorbeugung?

Sie können effektive Mittel, wie z.B. die Emcur® Medizinprodukte zur Vorbeugung von Fuß- und Nagelpilz, nutzen: Der Emcur® Fußpilz-Schutzschaum schützt Ihre Füße schon nach einmaliger Anwendung bis zu 24 Stunden vor Fußpilz und der Ausbreitung des Pilzes bei Nagelpilz. Daneben können Sie mit dem Emcur® Fußpilz-Schutzpuder einfach und hygienisch für ein Schuhklima sorgen, in dem das Wachstum von Pilzerregern gehemmt wird.

Keine Chance für Fuß- und Nagelpilz-Symptome.

Einfach vorbeugen.
Hygienisch und einfach behandeln.

zu den Produkten